Kategorie-Archiv: Modelabel

Vorgestellt: Libellas bei greenbutterfly.de

Ab und zu schreibt das Leben doch die schönsten Geschichten.

Vor ein paar Monaten kam eine Bestellung rein, die Käuferin kommt auch aus Oberhausen und hat die Ware somit abgeholt. Kaum haben wir uns gesehen kam fast gleichzeitig “Wir kennen uns!”. Ja, Stella und ich gingen vor Jahren auf die gleiche Schule in Duisburg.

Warum ich euch das nun erzähle? :-) Weil das an sich schon ein netter Zufall ist. Aber es geht ja noch weiter. In einem kurzen Gespräch erwähnte Stella, dass Sie, zusammen mit einer Freundin, grade ein Label für ökologische Kindermode gegründet hat. Ohne was gesehen zu haben sagte ich “Wenn ihr was fertig  habt, möchte ich die Sachen in meinem Shop anbieten.”

Tja, und nun ist es soweit und ihr bekommt einige ausgewählte Stücke des Labels “Libellas” bei mir im Shop!

Grund genug, euch das Label und die beiden kreativen Köpfe dahinter etwas genauer vorzustellen.

Daniela & Stella

Stella und Daniela sind Design- Ingenieurinnen und haben somit Ahnung, von dem, was sie tun. Beide haben jeweils mehr als 10 Jahre Erfahrung in der industriellen Bekleidungsindustrie sammeln können und wissen also sehr genau, wie die Zustände dort sind. Stella und Daniela lieben ihren Beruf, wollten ihn aber mit gutem Gewissen ausüben können und entschlossen sich somit, was eigenes auf die Beine zu stellen. Das Label Libellas ist das Ergebnis!

Was zeichnet die Kleidung und Accessoires von Libellas aus?  Es werden ausschließlich Stoffe aus kontrolliert biologischem Anbau oder kontrolliert biologischer Tierhaltung verwendet.

Auf Farben, die trotz Öko-Siegel nicht als unbedenklich eingestuft werden können oder gesundheitsschädlich sein könnten, wird komplett verzichtet. Garne, Knöpfe und andere Zutaten sind grundsätzlich ökologisch und/ oder recycelt. In jedem Fall ist alles fair gehandelt!

Alles was nicht „öko“ ist, ist in den Produktbeschreibungen eindeutig gekennzeichnet.

Viele Materialien werden regional bezogen, genäht wird alles in Deutschland, einige Produkte werden in Kooperation mit einer Behindertenwerkstatt hergestellt.

Und das Beste: Die Sachen sehen einfach toll aus! :-)

Überzeugt euch einfach selbst, HIER gelangt ihr direkt zu den Libellas Artikeln bei greenbutterfly.de

CharLe Berlin – Mode für liebenswerte Rotzlöffel

Schon seit einiger Zeit findet man bei greenbutterfly eine Auswahl an Kleidung der Marke “CharLe”.

Heute wollen wir euch das Label mal etwas genauer vorstellen.

CharLe Häschenmützen

Über die oecommunity bin ich auf Frau Geddert und CharLe aufmerksam geworden und fand die frechen Designs einfach nur toll.

Auf der FAIR -Messe in Dortmund letztes Jahr hatte ich dann die Möglichkeit, die Sachen mal vor Ort zu bewundern und auch Frau Geddert persönlich kennen zu lernen. – An dieser Stelle sei gesagt, das ich Frau Geddert als ganz natürliche und sympathische Frau erlebt habe, die mit Herz und Freude hinter ihrem Label steht.

Mandy Geddert, Gründerin von CharLe

Mandy Geddert, Gründerin von CharLe

Ein Shirt für meinen Sohn habe ich an dem Tag übrigens auch noch mitgenommen: Mut tut gut – So einfach und spielerisch kommt der Satz auf dem Shirt daher, soviel Wahrheit trägt er in sich. Mein Sohn liebt das Shirt heiß und innig, und aus eigener Erfahrung kann ich nun auch sagen das die Qualität sehr gut ist, das Shirt wurde schon so oft gewaschen und sieht immer noch top aus.

Sohnemann im CharLe Shirt :)

Nun aber ein paar Worte über die Marke “CharLe”  

CharLe wurde 2010 in Berlin gegründet und steht seitdem für  bequeme, funktionale, puristische und zeitlose Kinderbekleidung.

Die Kleidung wird für Kinder im Alter von 1-6 Jahren hergestellt. Frau Geddert hat selbst zwei Kinder, die selbstverständlich auch als “Produkttester”  fungieren. :)

Die Kleidung kommt einfach nur frech und lässig rüber, laut eigener Aussage ist sie erdacht und gemacht für kleine Ladies, Gents und  liebenswerte Rotzlöffel. :)

Hose "Oskar" und Hemd "Bailador"

Aber nicht nur optisch sind die Sachen ein Highlight, auch Rohstoffe und Produktion verdienen ein dickes Lob!

So werden  ausschließlich ökologische Rohstoffe, recycelte Materialien und Zubehör verwendet. Einzige Ausnahme sind die Hosenträger, diese sind nicht “bio” sondern bestehen “nur” aus Naturmaterialien. Ein kleiner, dem typischen CharLe-Style geschuldeter Kompromiss, den man verschmerzen kann, denke ich. :) Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle, dass Mandy Geddert aber auch hier bald ausschließlich ökologische Materialien verwenden möchte.

Die verschiedenen Materialien werden nach Wohlfühlcharakter, Tragekomfort, Robustheit und Langlebigkeit ausgesucht.

Die verwendeten Materialien werden direkt von deutschen und österreichischen Unternehmen bezogen, dies hält die Transportwege so kurz wie möglich. Einzig die Biobaumwolle muss weitere Wege zurücklegen, sie kommt z.B aus der Türkei oder Griechenland.

Verarbeitet werden die Rohstoffe dann auschließlich in Deutschland, dies sichert  und schafft Arbeitsplätze und fördert die Textilindustrie im eigenen Land.

Seit kurzem gibt es in Berlin ein eigenes Atelier, auch liebevoll “Hasenhöhle” genannt, in dem die Designs entworfen und hergestellt werden.

Das CharLe Atelier in Berlin

Rosita Geddert bei der Arbeit

Die Langarmshirts werden in Sachsen gestrickt, gefärbt und konfektioniert. Bedruckt werden Sie von Hand in Berlin, in der Siebdruckwerkstatt Neukölln, die sozial sehr engagiert ist.

Vor soviel ökologischem und sozialem Engagement können wir nur den Hut ziehen!

Wir wünschen Frau Geddert und CharLe weiterhin viel Erfolg und freuen uns schon auf die nächsten Designs! :)

www.CharLe-Berlin.de

Zu Facebookseite von CharLe geht es hier:  http://www.facebook.com/CharLeBerlin - Fan werden! :)