Kategorie-Archiv: über greenbutterfly

5. Oberhausener Gründermesse

Am 10. September.2011 fand nun bereits zum 5. Mal die Oberhausener Gründermesse statt. Die Messe bietet jungen Unternehmen aus dem Ruhrgebiet die Möglichkeit, sich und ihre Geschäftsidee einem breitem Publikum zu präsentieren.

Dieses Mal waren mehr als 30 JungunternehmerInnen dabei und zum ersten Mal auch green butterfly :-) Und zum erstenMal überhaupt auf einer Messe…dementsprechend groß war die Aufregung im Vorfeld.

Der Messetag selbst begann um 5 Uhr mit aufstehen, frühstücken, fertig machen, Sachen ins Auto laden, Kind wecken und zu einer lieben Freundin bringen und um kurz nach 7 waren wir in der Innenstadt, haben unseren Platz gefunden und angefangen aufzubauen.

Noch herrscht Chaos...

Doch zu zweit ging das aufbauen relativ flott und ich konnte mich an das “Dekorieren” machen :)

Immer noch Chaos aber schon mit der Feinarbeit beschäftigt

Fertig!!

Um 10 Uhr wurde die Messe dann durch Oberbürgermeister Wehling eröffnet, der anschließend auch jede/n UnternemehrIn persönlich begrüßt hat und sehr interessiert an den einzelnen Geschäftsideen war.

Anfangs noch eher ruhig, füllte sich die Stadt gegen Mittag – bei strahlendem Sonnenschein- zusehends und viele Menschen haben am Stand vorbeigeschaut, wobei viele auch wirklich interessiert waren und sich ausführlich über unsere Produkte, Marken und allgemein das Thema “Bio” erkundigt haben und reichlich Informationen mitgenommen sowie das ein oder andere Kleidungsstück gekauft haben. ;-)

Daneben gab es nette Gespräche mit einigen anderen Ausstellern und einige Kooperationen wurden geplant…Ein rundherum gelungener Tag!

Um 17 Uhr war die Messe dann leider schon zu Ende und es ging ans einpacken…Kind abholen…etwas essen…ins Bett fallen! Ganz schön anstrengend so ein Messetag, Hut ab vor allen, die regelmäßig an mehrtägigen Messen teilnehmen…

Offizielle Fotos wurden übrigens auch gemacht, hier das Foto von “Frau Butterfly” – ein  klick aufs Bild öffnet die gesamte Fotostrecke der Gründermesse 2011. (etwas runterscrollen)

Vielen Dank an alle die es möglich gemacht haben das ich teilnehmen konnte und vielen Dank an alle die den Stand besucht haben…Wer weiß, vielleicht sieht man sich nächstes Jahr wieder dort…? :-)

Reisebericht Hamburg

Letztes Wochenende waren wir in Hamburg, eigentlich ganz privat um ein wunderbares Konzert der wunderbaren Band Tocotronic anzuschauen und liebe Leute zu besuchen. Aber ein paar Dinge möchte ich euch nicht vorenthalten, deswegen gibt es nun ein paar Tipps für euch.

Fangen wir doch mal mit den kulinarischen Tipps an. Ich möchte euch das Eiscafe  Die Eisbande ans Herz legen. Ein kleiner Laden mitten im Schanzenviertel mit nettem Personal und das Beste: Dort gibt es Sojaeis, und was für welches…Ich hatte mich für Mousse au chocolat entschieden….mmmmmhh…..unbeschreiblich. Davon hätte ich gerne was mit nach Hause genommen… Die Eisbande macht nun Winterpause, im Frühjahr aber bitte alle hingehen!

So sieht es übrigens aus wenn Frau Butterfly sich sehr über Sojaeis freut:

(Es waren übrigens nicht beide Portionen für mich!!)

Vegetarisch bzw. vegan geht es weiter mit dem Schnellimbiss hin & veg …Bitte nicht von der Innenausstattung und dem unfreundlichem Personal (zumindest an diesem Tag) abschrecken lassen, das Essen war ganz lecker, und für mich war es sehr schön, nicht nachfragen zu müssen ob irgendwo Fleisch drin ist…Dort ist nämlich alles vegetarisch, auf Wunsch wird auch alles vegan zubereitet. Dennoch steht die Speisekarte einem herkömmlichen Imbiss in nichts nach: Burger, Döner, Pommes,Currywurst, Salate, Nudelgerichte….also nicht unbedingt gesund, aber sehr lecker für Zwischendurch :o)

Am Sonntag waren wir dann noch auf einer Lesung. Ein paar Tage vor unserer Fahrt habe ich mal wieder im Blog von Kirsten Brodde vorbeigeschaut und diese Ankündigung entdeckt…Zuerst ging mir ein “Schade” durch den Kopf….dann las ich nochmal das Datum…hey da sind wir ja in Hamburg, juhu…

Also haben wir unsSonntag früh haben auf den Weg zum Lokal gemacht wo die Lesung stattfand. (Übrigens nur ca. 10 Minuten von unserer Unterkunft entfernt, alles perfekt!).

Die Lesung war wunderbar, der kleine Raum bot kaum Platz für alle Menschen (und ich war verantwortlich für eine kurze Ruhestörung dank des sich bewegenden Tisches auf dem ich halb saß….)

Kirsten Brodde, Tanja Busse und Fred Grimm haben im Wechsel zum größten Teil unveröffentlichte Texte gelesen und mit viel Humor über Ihren “grünen” Weg berichtet. Ich glaube die 3 hatten auch Spaß…zumindest wird nun eine Location in Berlin für eine Lesung gesucht… ;o) Fotos der Lesung gibt es übrigens hier und hier zu sehen.Danke für diesen tollen Vormittag, wenn die drei bei euch in der Nähe nochmals eine Lesung geben: hingehen!!

Das neue Buch von Kirsten Brodde hab ich mir auch gleich gekauft, ebenfalls ein absoluter Einkaufstipp, hab es schon gelesen, witzig geschrieben macht es Lust auf “Protest” und zeigt das jeder was tun kann!

Das Lokal bietet übrigens jeden zweiten Sonntag im Monat das sogennante “Frühshoppen” an…In den Räumen des schönen Hauses haben Hamburger DesignerInnen die Möglichkeit, Ihre Mode zu präsentieren…wirklich schöne Sachen sind dabei!

Entdeckt habe ich an dem Sonntag die Sachen von LENA Schokolade Ich hatte zuvor schon einen Flyer gefunden und war direkt begeistert, ich mag die Idee der “Mode mit Aussage”. Die Sachen sind  natürlich bio & fair. Und Anna Liedtke, die Designerin ist super nett!

Leider hatte ich an diesem Vormittag nicht genügend Bargeld, aber zurück im heimischen Oberhausen sofort per Mail Kontakt aufgenommen und einen Schal geordert…In lila mit diesem Text:Was passt besser zur Gründerin eines Online-Shops die biologische Mode anbietet, die unter fairen und ethischen Bedingungen hergestellt wurde? Eben, dachte ich mir auch ;o) Freue mich auf jeden Fall schon sehr auf meinen neuen Schal.